Wie schädigt Zucker? - Zahnarzt Dr. Budweg 2016

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wie schädigt Zucker?

Spezielle Infos > Ernährung - Zucker - Karies


1) Zähne:

Alle Kohlenhydrate, und besonders intensiv der Haushaltszucker, bewirken zusammen mit den im Zahnbelag enthaltenen Bakterien Karies und Zahnfleischerkrankungen, die längerfristig zu Lockerungen gesunder Zähne führen können. Bei der Karies zersetzen Bakterien den Zucker zu Säure. Diese löst Zahnhartsubstanz auf und so entstehen Löcher in den Zähnen. Dahinein setzen sich erneut Bakterien und beim nächsten 'Zuckerschub' geht es dann weiter in die Tiefe (vgl. 'Karies').

2) Ernährung:

Kristallzucker ist 'leere' Energie, d. h. es sind weder Vitamine noch Mineralstoffe enthalten. Dieser Zucker ist, in Verbindung mit Mangel an Vitaminen (wegen der 'neuen' Ernährungsweise, siehe Ernährung - Zucker.) eine wesentliche Ursache für die 'Zivilisationserkrankungen' Diabetes, Herz- und Kreislauferkrankungen sowie für Übergewicht.

Zu viel Zucker im Essen bewirkt im Einzelnen:

- kurzzeitige Sättigung mit anschließendem stärkeren Hungergefühl
- Belastung des Insulinstoffwechsels (Diabetesgefahr)
- Übergewicht, da Zucker im Körper zu Fett umgewandelt werden kann
- Vitamin B1 Mangel (äußert sich als Konzentrationsschwäche und Nervosität)
- Cholesterinbildung (entsteht nach Zuckerabbau)  
- Kariesbildung und Zahnfleischerkrankungen


Sie können sich nun vorstellen, was es für Schulkinder bedeutet, wenn sie statt des Pausenbrots zum Beispiel eine 'Milchschnitte' (23% Zucker) oder andere Süßigkeiten essen.

© Dr.Budweg

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü